Verzeichnis des Musikalienverlages von Breitkopf & Härtel in Leipzig: vollständig bis Ende 1902, Volumen1

Portada
Breitkopf & Härtel, 1902 - 1236 páginas
 

Comentarios de la gente - Escribir un comentario

No encontramos ningún comentario en los lugares habituales.

Páginas seleccionadas

Otras ediciones - Ver todas

Pasajes populares

Página ix - Allgemeinen Deutschen Biographie, herausgegeben durch die historische Kommission bei der Königl. Akademie der Wissenschaften«, in einem Aufsatz »Breitkopf & Härtel, Buchdrucker, Buch- und Musikalienhändler in Leipzig« zu Theil geworden. Am 4. August 1875 ward der ältere Bruder Dr. jur. Hermann Härtel durch den Tod abgerufen, am 1. Januar 1880 trat der jüngere Bruder Stadtältester Raymund Härtel von der Geschäftsthätigkeit zurück.
Página 234 - Folge. Denkmäler der Tonkunst in Bayern veröffentlicht durch die Gesellschaft zur Herausgabe von Denkmälern der Tonkunst in Bayern.
Página 487 - Jl 3jt dann einige jetzt gangbare Volksweisen und Gesänge enthalten. 1842. XIX, 96, XXVIII S. gr. 4.
Página 144 - Ancedotique publié sous les auspices du Ministère de l'Instruction publique et des •Beaux-Arts et rédigé par Théodore de Lajarte bibliothécaire attaché aux archives de l'Opéra Avec portraits gravés à l'eau-forte par Le Rat. Livr. 4. Epoque de Gluck. Livr. 5. Époque de Spontini. Paris, Librairie des Bibliophiles, gr. 8°.
Página 216 - Exercices dans les différents Tons, calculés pour faciliter les Progrès de ceux, qui se proposent d'étudier cet Instrument à fond 6 Suite ou 2m« Partie de l'Etude 6 42 Etüden für Pianoforte.
Página 487 - Schicksale und Beschaffenheit des weltlichen Gesanges vom frühen Mittelalter bis zu der Erfindung des dramatischen Stiles und den Anfängen der Opera (Leipzig, 1841). Ferd. Wolf: »lieber die Lais, Sequenzen und Leiche us w,
Página 772 - Ernst, über die verschiedenen Bestimmungen der Tonverhältnisse und die Bedeutung des Pythagoreischen oder reinen Quinten-Systems für unsere heutige Musik, gr.
Página 803 - Ueber das Leben und die Werke des G. Pierluigi da Palestrina, genannt der Fürst der Musik, Sängers, dann Tonsetzers der päpstlichen Kapelle, auch Kapellmeisters an den drei Hauptkirchen Roms.
Página 92 - Die Ehre Gottes aus der Natur DIE Himmel rühmen des Ewigen Ehre ; Ihr Schall pflanzt seinen Namen fort. Ihn rühmt der Erdkreis, ihn preisen die Meere ; Vernimm, o Mensch, ihr göttlich Wort ! Wer trägt der Himmel unzählbare Sterne ? Wer führt die Sonn...
Página 536 - Gregor. Eine ausgewählte Sammlung Motetten zu 4, 5, 6 und 8 Stimmen. In Partitur gesetzt und mit einer Klavierpartitur versehen von Reinhold Starke.

Información bibliográfica